Cold Soba noodles with dipping sauce – with recipe / Kalte Soba Nudeln mit Dipsauce – mit Rezept

(Deutsche Version unten)

Maybe on a hot summer day you long for some Japanese noodle dish but you don´t want to eat a hot Ramen soup, that´s where cold Soba noodles with dipping sauce comes in.
The texture of the shortly boiled noodles accompanies just perfect with the slightly fishy and spicy dip sauce.

Ingredients for 4 persons

  • 400 g Soba noodles
  • 2 spring onions, thinly sliced
  • 1 Nori sheet, cut in short stripes
  • Wasabi paste
  • 450 ml water
  • 100 ml sake
  • 1 tbsp sugar
  • 100 ml Japanese soy sauce
  • 1/3 tsp (approx. 2 g) Dashi (Japanese instant fish broth)

Preparation:

For the dipping sauce mix water, sake, sugar, soy sauce and dashi together and boil it up once, then let it simmer on low heat for about 2 – 3 minutes.
Let the sauce cool down, therefor you can use a cold water bath, and then put it in the fridge for at least 30 minutes.

Heat a large pot of water and cook the Soba noodles according to instructions.
Pour the noodles afterwards into cold water and then rinse them thoroughly.

Put the noodles on a plate or in a bowl and sprinkle some Nori over it.
Pour the sauce into another bowl, put the spring onions in and stir some wasabi into it.

Now you can enjoy the Soba slurping chopstick after chopstick while dipping them into the sauce.

If there is some dipping sauce left you can keep it refrigerated up to 14 days.

______________________________________________________________________________

Wenn man an einem warmen Sommertag Lust auf Japanische Nudeln hat aber keine heiße Ramen-Suppe essen möchte, sind die kalten Soba Nudeln mit Dip-Sauce genau das richtige.
Die bißfest gekochten Nudeln passen perfekt zu der leicht fischig, scharfen Dip-Sauce.

Zutaten für 4 Personen

  • 400 g Soba Nudeln
  • 2 Frühlingszwiebeln, dünn geschnitten
  • 1 Noriblatt, in kurze Streifen geschnitten
  • Wasabipaste
  • 450 ml Wasser
  • 100 ml Sake
  • 1 EL Zucker
  • 100 ml Japanische Sojasauce
  • 1/3 TL (ca. 2 g) Dashi (Japanische Instant Fischbrühe)

Zubereitung:

Für die Dipsauce Wasser, Sake, Zucker, Sojasauce und Dashi vermengen und kurz aufkochen, anschließend für 2 – 3 Minuten auf niedriger Hitze köcheln lassen.
Die Sauce abkühlen lassen, dafür kann ein kaltes Wasserbad genutzt werden, und dann für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Ein großen Topf mit Wasser kochen und die Soba Nudeln nach Anweisung zubereiten.
Anschließend die Nudeln in kaltes Wasser abgießen und ordentlich abtropfen lassen.

Die Nudeln auf einen Teller oder in ein Schälchen geben und etwas Algenblatt darüber streuen.
Die Sauce in ein Schälchen gießen, Frühlingszwiebeln dazu geben und etwas Wasabi einrühren.

Nun kann man die Soba Nudeln genießen, während man sie Stäbchen für Stäbchen in die Dipsauce gibt und anschließend genüsslich schlürft.

Falls noch etwas von der Dipsauce übrig sein sollte, ist diese auch bis zu 14 Tage im Kühlschrank haltbar.

Advertisements

Pasta with creamy tuna and veggie sauce – with recipe / Pasta mit cremiger Thunfisch-Gemüse-Sauce – mit Rezept

(Deutsche Version unten)

A quick and easy prepared tuna and veggie sauce for pasta. Perfect for any leftover vegetables and easy to vary.

Ingredients for 4 persons

  • 1 red bell pepper, diced
  • 1 small can sweet corn
  • 150 g mushrooms, sliced
  • 1 small onion, chopped
  • 1 small can crushed tomatoes
  • 1 small can tuna
  • 100 ml cream
  • 100 ml vegetable broth
  • Olive oil
  • Salt and pepper
  • Italian herbs of your choice

Preparation:

Sweat the onion in olive oil, then add bell pepper and mushrooms and fry them a couple of minutes.

Deglaze with broth and add the tomatoes and season it with salt, pepper and herbs. Fold in the sweet corn and let it simmer for a few minutes.

Now pour the cream and fold in the tuna and season it to your taste.

Let it simmer for a few minutes, then serve it on top of pasta with some freshly grated parmesan cheese if desired.

———————————————————

Eine schnelle und einfach zubereitete Thunfisch-Gemüse-Sauce für Pasta. Perfekt für Gemüsereste und leicht zu variieren.

Zutaten für 4 Personen

  • 1 rote Paprika, gewürfelt
  • 1 kleine Dose Zuckermais
  • 150 g Pilze, in Scheiben
  • 1 kleine Zwiebel, gehackt
  • 1 kleine Dose gehackte Tomaten
  • 1 kleine Dose Thunfisch
  • 100 ml Sahne
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Italienische Kräuter nach Wahl

Zubereitung:

Die Zwiebel in Olivenöl anschwitzen, Paprika und Pilze zufügen und einige Minuten anrösten.

Mit Brühe ablöschen und die Tomaten zugeben, mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken. Den Mais unterheben und einige Minuten köcheln lassen.

Nun die Sahne angießen und den Thunfisch unterheben, nochmals nach Geschmack abschmecken.

Noch ein wenig köcheln lassen und anschließend über Pasta servieren. Wer möchte, kann noch frisch geriebenen Parmesan drüber geben.

Ravioli with ricotta sauce – with recipe / Ravioli mit Ricottasauce – mit Rezept

image

(Deutsche Version unten)

Spicy pepper cream filled ravioli with tomatoes, arugula – ricotta sauce and freshly grated parmesan.
The spicy filling of the pasta is an interesting companion for a sweet and nuttily sauce and fruity tomatoes.

 

Ingredients for 2 persons

  • 400 g Ravioli pasta, stuffed with spicy pepper cream
  • 1 small onion, chopped
  • 30 g pine nuts
  • 200 g ricotta cheese
  • 3 small tomatoes, quartered
  • 100 g arugula
  • Parmesan cheese, freshly grated
  • White wine
  • Vegetable broth
  • Salt and pepper


Preparation:

Heat a pan and fry the onions until they are lucent and the pine nuts are browned. Deglaze with some white wine, then add the ricotta cheese.
Now pour some broth until you get the desired consistency of sauce.
Season it with salt and pepper.

Meanwhile boil the ravioli in a lot of salty water after instructions.

Add the ravioli and tomatoes to the sauce and let it simmer shortly.
Now fold in the arugula and serve with freshly grated parmesan cheese.

———————————————————————————————————————————-

Ravioli mit pikanter Paprikacreme gefüllt mit Tomaten in einer Rucola-Ricotta-Sauce und frisch geriebenem Parmesan.
Die pikante Füllung der Pasta ist ein interessanter Begleiter zu einer süß-nußigen Sauce und fruchtigen Tomaten.

 

Zutaten für 2 Personen

  • 400 g Ravioli, gefüllt mit pikanter Paprikacreme
  • 1 kleine Zwiebel, gehackt
  • 30 g Pinienkerne
  • 200 g Ricotta
  • 3 kleine Tomaten, geviertelt
  • 100 g Rucola
  • Parmesan, frisch gerieben
  • Weißwein
  • Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer


Zubereitung:

Eine Pfanne erhitzen und die Zwiebeln glasig braten und die Pinienkerne bräunen. Mit Weißwein ablöschen und den Ricotta zugeben.
Jetzt die Brühe hinzugießen bis die Sauce die gewünschte Konsistenz hat.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Währenddessen die Ravioli in reichlich Salzwasser nach Anleitung kochen.

Die Ravioli und Tomaten zur Sauce geben und kurz köcheln lassen.
Nun den Rucola unterheben und mit frisch geriebenem Parmesan servieren.